Band 1 - Arkanas Ruf
»Die Nacht, in der ich Petrichor und den anderen zum ersten Mal begegnet bin, war tiefschwarz, sternenlos und der Himmel war voll unheilbringender Wolken.«

Können Klarträume zur Realität werden?

Diese Frage muss sich Asra stellen, als sie in einem Traum durch eine geheimnisvolle Tür tritt. Sie findet sich in Arkana wieder, einem Land voller Magie. Aus Leichtsinn schließt sie einen Pakt mit dem Anführer einer Diebesbande. Nun muss sie ihr Leben als Studentin und die Abenteuer im Traum in Einklang bringen. Arkana hat unwiderruflich seine Widerhaken in ihr Herz gebohrt. Nie war es schwerer, dem süßen Ruf der Dunkelheit zu widerstehen – vielleicht ist diesmal nicht der Bösewicht der gefährlichste Gegner, sondern das eigene Herz.
Träume sind ein Mysterium.

Die Welt in unserem Inneren ist voller Geheimnisse, die niemand greifen kann – sie gehört nur uns allein.

Nicht jeder Traum ist gut und nicht jeder Alptraum endet böse. Doch eins haben beide Arten gemeinsam: Man kann sich hoffnungslos und unwiderruflich in ihnen verlieren. Wie jeder Traum hat auch jeder Mensch eine dunkle Seite – wo Licht ist, fällt auch Schatten. Die Gefahr zieht uns an, macht uns süchtig. Arkana symbolisiert genau das. Es ist ein Land voller Magie und Dunkelheit. In Melanie Strohmaiers Geschichte wandeln wir auf einem schmalen Grat zwischen Traum und Realität - begegnen verschiedensten Variationen von Dunkelheit. Begib dich mit Asra auf ein unvergessliches Abenteuer, entdecke schreckliche Geheimnisse und verfalle dem Monster. Doch sei dir bewusst: Hast du Arkana einmal betreten, wird es dich nie wieder loslassen.
Band 2 - Der Fall Des Monsters
»Der Verlust war wie ein Sturm über sie hereingebrochen und legte sich über ihre Seelen wie flüssiges Metall. Es brannte und ätzte und hinterließ eine Lücke in ihren Herzen, die niemals wieder gefüllt werden konnte.«

Nachdem ein Auftrag für den Alchemisten in einer Tragödie endet, wird der Zusammenhalt von Petrichors Diebesbande gehörig auf die Probe gestellt. Asras Welt wird in Schwärze getaucht. Als wäre die Situation nicht schlimm genug, erfährt sie ein Geheimnis, das ihr vollkommen den Boden unter den Füßen wegreißt. Realität und Traum verhaken sich – werden schwerer zu unterscheiden. Lügen entschleiern sich und richten gewaltigen Schaden an. Und mit jeder weiteren Wahrheit tastet nicht nur Petrichors Dunkelheit nach Asra, sondern auch ihre eigene.


Pressetext:

Träume sind Türen – Türen in unser Innerstes.

Sie zeigen uns die Dinge, die wir uns am meisten wünschen. Lassen uns fühlen, wonach wir uns am meisten sehnen. Auch wenn die Bilder oft wirr und undeutlich sind und wir sie nach dem Aufwachen schnell vergessen, bedeuten sie mehr als wir ahnen. Ganze Welten sind in uns verborgen – tief verflochten in unserer Seele und unserem Herzen. Wenn wir träumen, besuchen wir diese Orte. Sie können wahrlich wundervoll sein und uns unvorstellbare Abenteuer erleben lassen, die uns in der Realität niemals vergönnt wären. Doch manchmal führt uns die Tür in unseren Träumen nicht ins Paradies, sondern an einen dunklen Ort. An einen Ort, an dem unsere manifestierten Ängste leben. An dem unsere Gefühle zu Dämonen werden, die uns heimsuchen und quälen. Asra begegnet diesen Dämonen, doch anstatt sie zu bekämpfen, verliebt sie sich in sie. 
Back to Top